Unterhopft und unterhafert

Der dritte Tag ist vorbei und zwei zentrale Lehren kann ich schon ziehen,

Es muss nicht immer Hopfen sein: Hafer aus Flaschen würde das Image des Getreideschleims deutlich aufpolieren

1. Für eine Diät braucht man viel Zeit. Freitag bin ich etwas zu spät aufgestanden, um vor ein paar Erledigungen und der Arbeit noch in Ruhe meine Haferflocken zu essen.  Wenn man „unterhafert“, wollen schnell die alten Reflexe den Körper übernehmen. Ein Teilchen beim Bäcker besorgt sich morgens eben schneller als ein Porridge, das mit Ruhe und Genuss erst gekocht und dann gegessen werden will.

Aber, und damit zu

2. wenn man viel Aufmerksamkeit für seine Diät bekommt und morgens liebe Kollegen hat, die einem eine Orange anbieten, oder Männertee ohne Zucker kochen oder einfach nachfragen, wie es geht, oder einem schlitzohrig einen Schokoriegel auf die Tastatur legen (Quäler:-)), dann ist abnehmen einfacher. Leichter Druck und freundliche Aufmerksamkeit helfen bei der Diät. Ich kann ja hier abends schlecht schreiben, dass ich Ente gegessen habe, (z.B. mit Pommes) oder zwei Tafeln Schokolade. Das Gefühl, dass man nicht anders kann als abzunehmen, macht den Kopf unheimlich frei. „Giving up is not an option“! Wenn man überhaupt nicht darüber nachdenken muss, ob man in Versuchung geraten kann, dann tut man es auch nicht, jedenfalls noch nicht.

Heute habe ich auch beim Freitag-WG-Konzert-Kneipen-Abend den Alkohol weggelassen, was abends im Sudhaus zu einer chronischen „Unterhopfung“ führte. Schon der zweite chronische Mangelzustand heute. Aber immerhin entstand so die Idee zu dem Bild.

Ab Morgen gibt es drei Tage lang nur Diät-Pulverdrinks!

Advertisements
Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: