Haferschleim statt Hack

Frühstück oder Fugenkleber?

Ich weiß nicht, wem von uns beiden der Appetit bei diesem Anblick mehr vergangen ist: mir oder dem Haferschleim?

„Abnehmen Extra“, Die „Joy-Diät“, „Lisa Abnehmen“ und „Ihr Last-Minute-Programm: Bauch weg“! Abends nach der Arbeit packt mich die Panik. Ich will abnehmen. Was braucht man denn dazu? Ich hab doch nichts zuhause. Super die Spontan-Idee zu einem Fastenblog, so ganz ohne Konzept. Chaotischer könnte eine Abspeck-Kur nicht anfangen. Aber jetzt heißt es: Die Ruhe bewahren!
Nach meiner festen Überzeugung ist nicht das „Wie“, sondern der „Wille“ fürs Abnehmen entscheidend.

Außerdem ist es mit der Fastenzeit wie mit Weihnachten und dem eigenen Geburtstag: Sie kommt jedes Jahr ganz plötzlich.

Ich fahre in den Rewe, durchforste den Blätterwald nach Diätmagazinen. Statt dem tollen Heft „Die 10 besten Hack-Rezepte“ kaufe ich „Die 100 besten Rezepte unter 400 Kalorien“. In meinem Einkaufswagen landen Zutaten für drei Gerichte aus dem Sammelband. Das wird bis zum Wochenende reichen, an dem ich mir in Ruhe einen neuen Plan machen kann. Außerdem kaufe ich die erste Tüte Haferflocken in meinem Leben. Eine Kräuterhexe empfiehlt heute in der OP ein Frühstücks-Fastenrezept mit Haferflocken und jeder Menge Obst. Das probiere ich aus!

Am nächsten Morgen: Haferschleim ist nicht so übel wie sein Ruf. Erstens kann man ihn auch neudeutsch Porridge nennen, was das Ganze viel hipper macht, und wenn man ihn nach dem Kochen 20 Minuten stehen lässt, besteht auch die Möglichkeit seine Küchenfliesen mit der zähen Masse neu zu verfugen, praktisch! Ich bin ein Fan. Haferschleim, ab jetzt für mich 40 Tage lang, jeden Morgen! Juhu, meine erste Konstante.

Advertisements
Kategorien: Uncategorized | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Haferschleim statt Hack

  1. Stefan Dietrich

    Hi Tim, sag mal Bescheid, wenn Du Deine Küche fertig verfugt hast;bei meinem Auto müsste auch noch etwas gespachtelt werden. Übrigens finde ich die Idee gut, das Zeug als Baustoff zu verwenden. Da sparst Du noch mehr Kalorien ein, als wenn Du es essen würdest. Fröhliches Fasten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: